Über mich - Elisabeth Ley

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über mich

 

Mein Name ist Elisabeth Ley und ich komme aus dem kleinen Weinort Fellerich. Fellerich hat etwa 220 Einwohner und gehört zur Gemeinde Tawern. Der Ort liegt an der südlichen Weinmosel, im Herzen eines der ältesten Weinbaugebiete Deutschlands und rund 15 Kilometer von Trier entfernt.








Wenn ich nicht gerade als Weinkönigin unterwegs bin, steht - neben meiner Ausbildung zur Erzieherin - die Musik im Vordergrund.

Im Jahr 2000 habe ich meine Ausbildung auf dem Saxophon begonnen und spiele bereits seit 2003 im Hauptorchester des Musikvereins „Lyra“ Tawern (zuvor bin ich dem Jugendorchester des Vereins beigetreten). Schon vorher habe ich Sopran- und Altblockflöte gelernt. Mit der Zeit haben mir diese Instrumente aber nicht mehr ausgereicht und so habe ich mir selbst das Quer- und Piccolo-Flöte-Spielen beigebracht. Mittlerweile nehme ich seit Februar 2011 noch Unterricht am Klavier und singe seit November 2012 im Kirchenchor „Cäcilia“ Tawern. Auch weiterhin habe ich noch nach einer neuen musikalischen Herausforderung gesucht und so leite ich seit April 2013 die „Tawerner Musikmäuse“ (musikalische Früherziehung) gemeinsam mit einer Freundin.

Obwohl ich schon als Kind in den Weinbergen meiner Großeltern (mittlerweile hat mein Onkel den Betrieb übernommen) dabei war, habe ich zum Wein erst viel später gefunden. Ich habe lange gebraucht, um das Gute am Wein zu entdecken, und zu schmecken, dass wir wirklich großartige Weine in unserer Region haben. Umso mehr freut es mich, dass ich von September 2011 bis September 2013 die Gelegenheit habe, als Weinmajestät für diese Weine, die Winzer und die Region Saar-Obermosel werben zu können.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü